Zutaten für 1 Portionen:

500 gQuark, Magerstufe
2 BecherJoghurt, fettarm
etwasMilch und Sahne
2Salatgurke(n)
1 Knolle/nKnoblauch (ca. 8-10 Zehen)
Salz und Pfeffer

Rezept von: LostAngel1985

Quark und Joghurt verrühren und mit Sahne und Milch cremig rühren.

Die Gurken evtl. schälen, halbieren und das Kerngehäuse ausschaben. Dann die Gurkenhälften raspeln, in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Wenn es schnell gehen muss: die Gurkenraspel ein wenig salzen, kurz einziehen lassen und dann kräftig ausdrücken. Nach dem Abtropfen noch einmal ein bisschen ausdrücken und dann in die Quark-Joghurt-Mischung geben. Den Knoblauch fein hacken und mit grobem Salz und einem großen Messer zu Brei verreiben (Salz dient als Reibemittel) und nach Geschmack zugeben. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Am besten schmeckt der Tzaziki wenn er eine Nacht durchziehen konnte. Aber natürlich auch frisch.

Wir essen ihn zu Gegrilltem, zu Raclette oder auch einfach zu einem Brot mit rohem Schinken.
Lecker schmeckts auch einfach mit einem Stück Baguette.


Arbeitszeitca. 15 Minuten
Gesamtzeitca. 15 Minuten
Schwierigkeitsgradsimpel
Kalorien p. P.ca. 951