Zutaten für 4 Portionen:

200 gSoja – Granulat
600 gKartoffel(n)
1Zwiebel(n)
2Knoblauchzehe(n)
1 gr. Dose/nTomate(n), geschält, Abtropfgewicht ca. 420 g
2 ELTomatenmark
150 gFeta-Käse
20 gButter
20 gMehl
200 mlMilch
Sojasauce
Salz und Pfeffer
Oregano
Basilikum
Paprikapulver
Muskat
evtl.Käse, geriebener

Die Kartoffeln knapp gar kochen, abkühlen lassen und schälen. Das Sojagranulat in ausreichend heißem Wasser 10 Minuten quellen lassen (Packungsangabe beachten).

Die Zwiebel fein würfeln und in Öl glasig anbraten. Den Knoblauch hacken, das Sojagranulat abtropfen lassen, beides dazu geben und kurz anbraten. Die Tomaten in grobe Stücke schneiden, mit dem Saft aus der Dose und mit dem Tomatenmark dazu geben. Alles gut verrühren, mit Salz, Pfeffer, Sojasauce, Paprikapulver, Oregano und Basilikum würzen und ca. 20 Minuten bei geringer Hitze einkochen lassen, dann würzig abschmecken.

Eine Auflaufform ausfetten. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und mit der Hälfte den Boden der Form auslegen. Die Tomaten-Soja-Sauce einfüllen und glatt streichen. Den Feta zerbröckeln und auf der Sauce verteilen. Den Rest der Kartoffelscheiben einschichten.

Butter im Topf schmelzen, das Mehl einrühren und unter stetigem Rühren die Milch langsam angießen. Alles gut verquirlen, so dass keine Klümpchen entstehen. Die Bechamelsauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und über die obere Kartoffelschicht gießen.

Den Auflauf bei 180°C ca. 45 Minuten backen.

Statt oder zusätzlich zu dem Feta lässt sich auch gut Reibekäse verwenden.


Arbeitszeitca. 1 Stunde
Gesamtzeitca. 1 Stunde
Schwierigkeitsgradnormal
Kalorien p. P.ca. 450