Zutaten

3 kg  Kartoffel(n), mehlig kochend
1 EL  Salz
250 g  Butter
Milch
Sahne
Salz
Muskat
evtl.  Röstzwiebeln, fertig oder selber machen

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In einem großen Topf mit Wasser geben und erhitzen. Sobald das Wasser kocht, einen Esslöffel Salz hineingeben. Die Kartoffeln sind fertig, wenn sie zerfallen. Abgießen und einige Minuten ausdämpfen lassen.

Nun die Kartoffeln zerstampfen. Ein Gemisch aus Milch und Sahne dazugeben, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Und keine Angst. Ich habe die Milch noch nie angewärmt und mein Kartoffelpüree ist trotzdem schön heiß geblieben, weil ich den Topf zum Stampfen wieder auf die noch warme Herdplatte gestellt habe.
Die Butter klein schneiden und in das Püree rühren. Deckel drauf und warten, bis sie flüssig ist. Dann wieder durchrühren. Nun mit Salz und gut geriebener Muskatnuss würzen. Abschmecken und evtl. nachwürzen. Auf jede Portion Kartoffelpüree, kann, wer will, etwas Röstzwiebeln streuen.

Meine Familie liebt das mit Spinat und Spiegelei. Ich selber mag es am liebsten mit Sauerkraut und Kasseler oder Rotkohl und Frikadellen, es gibt unzählige Möglichkeiten.