ZUTATEN 

400 g Quark
250 g Butter, weich
250 g Mehl
½ TL Backpulver
½ TL Salz
etwas Zucker, zum Wälzen

ZUBEREITUNG

Den Quark mit der Butter verrühren. Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen und mit einem Glas oder Servierring Kreise ausstechen. Da ich die Plätzchen gerne Häppchen gerecht klein mag, nehme ich einen Durchmesser von ca. 6,5 mm, das ergibt dann ca. 80 Plätzchen. Bei einem größeren Durchmesser natürlich entsprechend weniger.

Die Teigkreise oben mit Zucker bestreuen und zu einem Halbkreis falten. Der Zucker ist jetzt innen. Dann wieder eine Oberseite mit Zucker bestreuen und zu einem Dreieck zusammenklappen. Der Zucker ist wieder innen. Die muschelförmigen Plätzchen noch einmal komplett in Zucker wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° C 15 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit