Abends nach einem stressigen Tag habe ich meistens keine Lust auf aufwendige Kocherei aber belegte Brote gibt es bei uns auch eher selten. Häufig steht dann Salat auf dem Speiseplan. Da es bei mir aber nicht immer ein warmes Mittagessen gibt, will ich dann wenigsten einmal am Tag was Warmes. Deshalb bin ich immer auf der Suche nach schnellen, einfachen aber auch leichten Gerichten, die ich dann fürs Abendessen zubereiten kann.

Zutaten :

:
4 Fleischtomaten
400 g Linguini
1-2 Knoblauchzehen
300 g Shimeji-Pilze

2 Frühlingszwiebeln
Pfeffer, Salz
Olivenöl

Zubereitung :

:
Zuerst die Tomaten häuten. Dafür Wasser zum Kochen bringen und die Tomaten kreuzweise einschneiden. Dann kurz in das kochende Wasser legen und die Schale mit einem Messer abziehen. Die Tomaten vierteln, entkernen und gleichmäßig würfeln. Beiseite stellen.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garn.

Derweil den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Wurzeln der Shimeji-Pilze entfernen und dann etwas zerteilen. Die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Röllchen schneiden.

Den Knoblauch im Öl anscwitzen, dann die Pilze und das Weiße der Frühlingszwiebel dazu geben und ebenfalls anbraten. Die abgegossenen Nudeln dazu geben und mit Pfeffer und Salz würzen. Zum Schluss die Tomatenwürfel und die restlichen Zwiebeln dazu geben und alles miteinander vermischen.