Eine leckere Apfeltarte mit leckerer Gebäckcreme für Liebhaber von Apfeldesserts, ein einfaches Rezept für Gebäckcreme kann am Vortag ebenso zeitsparend zubereitet werden wie das Shortbread.

Damit das Rezept erfolgreich ist, müssen Sie die Zutaten abmessen und vorbereiten, bevor Sie mit dem Rezept beginnen. Sie müssen auch die Garzeit und -temperatur beachten, befolgen Sie daher die unten beschriebenen Schritte Schritt für Schritt.

Zubereitungszeit: 1h
Kochzeit: 35 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

Zutaten (8 Personen):

1 Mürbeteig
3 oder 4 Äpfel (je nach Größe)
1 Päckchen Vanillezucker
ein bisschen Rum
1 Tüte Tortenbelag.

Für die Gebäckcreme:

500 ml Milch
1 Vanilleschote
3 Eigelb + 1 ganzes Ei
120 g Puderzucker
50 g Mehl
ein bisschen Rum.

Vorbereitung :

Die Äpfel schälen und in einer Salatschüssel in nicht zu dünne Streifen schneiden.

Mit Vanillezucker bestreuen und mit einem Schuss Rum bestreuen. Gut mischen und beiseite stellen.

Zubereitung der Creme:

Erhitzen Sie die Milch in einem Topf mit der Vanilleschote in 2 geöffneten und kratzen Sie sie aus, damit die Körner in die Milch fallen.

Währenddessen in einer Schüssel das Eigelb und das ganze Ei mit dem Puderzucker verrühren, bis die Masse weiß ist.

Mehl hinzufügen und gut vermischen.

Die heiße Milch unter Rühren nach und nach über die Mischung gießen.

Die Zubereitung wieder in den Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis die Creme eindickt. Stoppen Sie die Hitze und fügen Sie etwas Rum hinzu. Zusammen zu mischen.

Den Mürbeteig auf einer Kuchenform mit Backpapier ausrollen. Den Boden mit einer Gabel einstechen.

Gießen Sie die Sahne auf den Teig und ordnen Sie die Apfelscheiben an, indem Sie sie ein wenig in die Sahne drücken.

Im heißen Ofen bei 190 Grad 30 bis 35 Minuten backen.

Bereiten Sie das Topping wie auf der Tüte angegeben vor.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit dem Belag bestreichen.

Abkühlen lassen und im Kühlschrank beiseite stellen.