Ein Klassiker des französischen Gebäcks, die traditionelle hausgemachte Mille-Feuille (oder Millefeuille), mit einem einfachen und schnellen superknusprigen Blätterteig, fertig in 10 Minuten, einer cremigen Vanille-Teig-Creme und Zuckerguss wie in der Bäckerei!

Ein großer Klassiker des französischen Gebäcks, der meiner Meinung nach am meisten geschätzt wird: Die Mille-Feuille! Was ist gleichzeitig gut. Reine Völlerei.

Wir möchten Ihnen alle Schlüssel an die Hand geben, damit Sie die schönsten Gesten des Kochens und Backens verstehen und reproduzieren können.

Wenn wir uns jedoch die Zeit nehmen, es langsam Schritt für Schritt zu tun, können wir es zu Hause schaffen!

Zutaten / für 8 Personen:

Für 8 kleine tausend Blätter:

2 Blätterteigröllchen
Puderzucker

Für die Gebäckcreme:

750 ml Vollmilch
1 Vanilleschote
9 Eigelb
180 g Puderzucker
75 g Maizena
75 g Butter

Für das Sahnehäubchen:

4 bis 5 EL weißes Gebäckglasur
50 g dunkle Schokolade

Vorbereitung :

Heizen Sie Ihren Backofen auf 200 °C vor.

Den ersten Blätterteig ausrollen. Mit einem Pizzarad oder einem Messer ein möglichst großes Rechteck ausschneiden. Den Teig mit einer Gabel vollflächig einstechen.

Mit Puderzucker bestreuen, ein Blatt Backpapier auf den Teig und ein weiteres Backblech legen, damit der Blätterteig nicht zu aufbläht.

15 Minuten in den Ofen geben, dann das Backblech und die Folie entfernen, nochmals mit Puderzucker bestreuen und ca. 10 Minuten zurückstellen, bis eine karamellisierte Farbe entsteht.

Machen Sie dasselbe mit der zweiten Rolle Blätterteig und versuchen Sie, die gleichen Abmessungen beizubehalten. Abkühlen lassen.

Vanillepudding:

Die Vanilleschote halbieren und die Milch mit den Samen und der geteilten Schote aufkochen.

Eigelb mit Zucker mischen und blanchieren, Maizena hinzugeben und zu einer glatten Paste verrühren.

Die Hälfte der Milch über die blanchierten Eier gießen und schnell verrühren, damit die Eier nicht kochen, dann mit der restlichen Vanillemilch in den Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen und 1 Minute bei schwacher Hitze kochen.

Von der Hitze die Butter hinzufügen, mischen, dann bei Kontakt filmen. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.

Montage :

Schneiden Sie die 2 Blätterteigrechtecke der Länge nach in 3, ich habe 6 Stücke von 7 cm Länge.

Die Teigcreme lösen und in einen Spritzbeutel mit glatter 14 mm Tülle füllen.

1 erstes Rechteck Blätterteig auf ein Schneidebrett legen.

Teigcreme beginnend am Rand herstellen und dann die Innenseite füllen.

Fügen Sie eine zweite Schicht Creme hinzu, zuerst die Ränder und dann die Innenseite.

Einen zweiten Blätterteig auf die Sahne legen und andrücken.

Die Sahne durch Drücken auf den Blätterteig überlaufen lassen und die überschüssige Sahne, die übersteht, mit einem abgewinkelten Spatel oder einem Messer entfernen.

Machen Sie wieder 2 Schichten Sahne und legen Sie den letzten Blätterteig durch Drücken und Entfernen der überschüssigen Sahne auf.

Mit den anderen 3 Blätterteig genauso verfahren.

30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Le glaçage :

Faites fondre le chocolat noir au bain marie et préparez un petit cornet pâtissier en papier sulfurisé. Laissez le un peu refroidir ensuite versez le chocolat dans le cornet et fermez jusqu’au moment de s’en servir.

Faites réchauffer le glaçage blanc au bain marie et mesurez la température pour qu’elle soit utilisable à 37°c. Quand le glaçage est prêt (et il faut aller assez vite).

Versez à peu près 2 càs de glaçage sur le premier mille feuille. Faites des traits de chocolat noir en biais et à l’aide de la pointe d’un couteau pointu, faites des traits une fois dans un sens et une fois dans l’autre.

Faites la même chose avec le deuxième mille feuille et si le glaçage refroidi, réchauffez le rapidement pour qu’il soit à la bonne température.

Remettez au frigo 30 minutes et ensuite découpez chaque mille feuille en 4 parts avec un couteau scie.