Kremšnite ist ein kroatisches Dessert , das ein bisschen wie eine Millefeuille aussieht Diese Spezialität, die es auch in Slowenien und Bosnien gibt, hat ihren Ursprung in der Stadt Samobor, einer kleinen Stadt in der Nähe von Zagreb in Zentralkroatien.

Zutaten:
1 hausgemachter Blätterteig
70 g Weizenmehl und etwas für die Arbeitsfläche
3 Eier
500 g Milch
5 g hausgemachter Vanillezucker
130 g Puderzucker
1 EL. Esslöffel Rum
300 g flüssige Sahne 35 % mg, sehr kalt
20 g hausgemachter Puderzucker

Zubereitung:
Backofen auf 200°C vorheizen (Th. 6-7). 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.

Rollen Sie den Blätterteig mit einem Nudelholz in zwei 20 cm große Quadrate aus und legen Sie dann eines auf jedes Backblech. Die Nudeln mit einer Gabel einstechen, dann in den Ofen geben und 12–18 Minuten bei 200 °C garen. Nehmen Sie den Teig aus dem Ofen und legen Sie eines der Quadrate in einen gleich großen Teigrahmen.

Brechen Sie die Eier. Das Eiweiß aufbewahren und das Eigelb in die Schüssel geben. Milch, Vanillezucker, 100 g Puderzucker, Mehl und Rum hinzufügen, 8 Min./100°C/Stufe 3 kochen, in einen Behälter umfüllen und beiseite stellen. Reinigen und trocknen Sie die Schüssel gründlich.

Setzen Sie den Schneebesen ein. Das Eiweiß in die Schüssel geben und 3 Min./Stufe 3 verrühren. 30 Sekunden vor Ende der Zeit die restlichen 30 g Puderzucker hinzufügen, um das Eiweiß fester zu machen. Entfernen Sie den Schneebesen. Das geschlagene Eiweiß vorsichtig in die noch heiße Gebäckcreme einarbeiten. Die Creme im Rahmen auf den Blätterteig geben und 1 Stunde kühl stellen. Die Schüssel reinigen, trocknen und gründlich verquirlen.

Setzen Sie den Schneebesen ein. Die Sahne in die Schüssel geben und 1-3 Min./Stufe 3 aufschlagen, dabei auf die Konsistenz der Sahne achten.

Entfernen Sie den Schneebesen. Die Schlagsahne auf dem abgekühlten Kuchen verteilen und das zweite Teigquadrat vorsichtig darauf legen. Mit Puderzucker bestreuen und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.